Sitemap
Einleitung
ToKen
Atari, Mac und andere Computer
Typografie und Gestaltung
Diverses
Nette Sachen zum Downloaden
Links
Siteinfo
Stichwortsuche
Interaction
Home Atari, Mac und andere Computer qed: Ein Texteditor POPmonitor: Mal eben ins Postfach gucken
Dies ist das Archiv von tobias-jung.de mit veralteten Inhalten. Siehe auch Archiv-Info
   TJ/home (WornOutVersion)
 Atari, Mac und andere Computer

4.4 Empfehlenswerte Mac-Programme

 

 


Diese Liste wurde in großer Eile ganz grob zusammengekloppt.
Wird in Zukunft erweitert. Bis dahin folgt einfach den Links und macht euch selbst ein Bild.

GraphicConverter

Kann nicht nur etliche Grafikformate von etlichen Systemen konvertieren, sondern bietet auch ein paar Zeichen- und Bearbeitungsfunktionen. Kostet € 25 Sharewaregebühr, aber ist auch in der unregistrierten Version sehr bequem auszutesten.
Ein »must-have« -- ein Mac ohne den GraphicConverter ist kein echter Mac!
www.lemkesoft.de



SweetMail

Ein netter eMail-Client aus Japan. Hat coole Funktionen (guckt euch die »Fernabfrage«/»Remote Mail« an!) und ist nicht von Microsoft.
Neben der japanischen Oberfläche ist auch ein englische und sogar eine deutsche erhältlich. Shareware: 29 US$.
www2.ttcn.ne.jp/~sweet/mail/
Ein von mir verfasster Artikel über SweetMail ist unter
www.tobiasjung.net/sweetmail.html zu lesen.



iCab

Bietet zwar immer noch Raum für Verbesserungen, aber ist trotzdem mein Lieblingsbrowser. Feiner Bannerfilter, umfangreiche Cookie-Verwaltung und vieles mehr. Derzeit noch im Preview-Stadium, demnächst Shareware.
www.icab.de



Pepper

PHP-Dateien auf dem Mac coden? -- Kein Problem mit Pepper. Syntaxcoloring, Klammerncheck. Nicht nur für PHP, auch für HTML, Perl, Java, JavaScript, C/C++, TeX und einige weitere Sprachen. Und viele weitere nette Features...
Nach einer Weile des Stillstands wird Pepper nun auch weiterentwickelt, die aktuelle Mac-Version ist unter www.digitalwandering.com zu finden; Windows-Jünger werden unter www.hekkelman.com fündig.



BBEdit (lite)

Dem gemeinen Programmierer oder WebDeveloper BBEdit vorzustellen, heißt sicherlich Eulen nach Athen tragen. Nun kommt aber auch der »normale« Anwender, der mit solcherlei Dingen nix am Hut hat, gelegentlich in Berührung mit Textdateien (gemeint sind reine Textdateien, also sowas, was man früher mal ASCII-Dateien genannt hat...) -- und dann gibt es am Mac wohl kaum was besseres als BBEdit lite.

Dieses Programm hat nämlich zuerst einmal den unschlagbaren Vorteil, für Umme erhältlich zu sein; was man gemeinhin auch mit dem schönen Wort Freeware benennt. Oder besser gesagt: BBEdit lite war Freeware, denn der Hersteller BareBones Software hat sich leider entschlossen, die Weiterentwicklung einzustellen.
Meiner Meinung nach eine klassische Fehlentscheidung, denn für das sehr leistungsfähige, sehr teure BBEdit (ohne lite) gab es kaum eine bessere Werbung als die freie Lite-Version. Wer eine kleine Webrecherche nicht scheut, wird die letzte Lite-Version aber sicherlich noch irgendwo im Web finden...



mi (früher: MMKEdit)

Editor, ebenfalls mit Syntaxcoloring und Klammerncheck für diverse Sprachen. Längst nicht so leistungsfähig wie z.B. Pepper (und abgesehen vom Syntaxcoloring nicht mal so leistungsfähig wie BBEdit lite), aber Freeware:
www.asahi-net.or.jp/~gf6d-kmym/en/index.html



CreaText

Codebasierter HTML-Editor aus deutschen Landen mit Syntaxcoloring und anderen Hilfen. Wandelt Umlaute (z.B. ä) direkt beim Tippen oder nachträglich in die entsprechenden Entities (ä) um. Freeware:
www.wasamoebel.de/mariusrb/



Papyrus Office

Okay, hier gibt's sozusagen Vorschuss-Lorbeeren: Zum Zeitpunkt, da dieser Text online gegangen ist (25. November 2002), ist Papyrus für MacOS noch gar nicht erhältlich; aber immerhin scheint es direkt vor der Tür zu stehen.
Auf jeden Fall handelt es sich um ein Office-Programm (Textverarbeitung mit integrierter Tabellenkalkulation + relationale Datenbank), das in mancherlei Hinsicht vielleicht ungewohnte Wege beschreitet, aber eigentlich gerade deshalb so gut ist.
Und da sich dieses Programm auf anderen Plattformen (Atari, OS/2, Windoof) bewährt hat, da ich es seit Jahren zufrieden nutze und es mir eine sinnvolle Ergänzung des Mac-Sofwareangebots zu sein scheint, erschien es mir angemessen, es schon mal vorsorglich an dieser Stelle aufzunehmen.
Die Website des Herstellers, R.O.M. logicware findet Ihr unter:
www.rom-logicware.de/.
Ein von mir verfasster Artikel über papyrus ist unter
www.tobiasjung.net/papyrus.html zu lesen.



Mariner Write

Habe ich auch gerade erst entdeckt: Textverarbeitung, scheint gar nicht schlecht zu sein. Gibt's in zwei Versionen (lite und nicht-lite), Preise sind mir entfallen. Guckt einfach selbst nach unter: www.marinersoft.com



POPmonitor

Willst du, ohne dafür deinen Mail-Client zu bemühen, mal eben nachschauen, ob neue Mails auf dem Server bereitliegen?
Oder, was noch viel nützlicher ist, SPAM und virenverseuchte Mails direkt auf dem Server löschen, ohne sie erst herunterzuladen? Und ohne dich auf Filter zu verlassen, welche die SPAM-Versender ohnehin schnell umgehen?
Willst du bei außergewöhnlich großen Mails wissen, was sie enthalten, bevor die Download-Orgie beginnt?
POPmonitor ist die Lösung. Und deshalb kannst du mehr über dieses Programm lesen.



iChange

Mit Stolz möchte ich darauf hinweisen, dass dieses Programm ursprünglich entstanden ist aus einer von mir geposteten Anfrage im Forum der MacLife-Seite.  :-D
Welcher Mac-User kennt das nicht, man lädt sich eine Datei runter oder bekommt sie per eMail zugeschickt, und sie lässt sich nicht vom gewohnten Programm öffnen. Meistens liegt das an falsch gesetzten Creator- oder FileType-Flags -- und genau diese lassen sich mit iChange komfortabel per Drag&Drop ändern, auch für mehrere Dateien auf einmal.
Darüber hinaus lassen sich mit dem Programm weitere Dateimanipulationen durchführen (Dateidatum umsetzen, Datei verstecken usw.).
Shareware 9 US$.
www.macapp.net/


[ Zum Seitenanfang ]
 


Home Atari, Mac und andere Computer qed: Ein Texteditor POPmonitor: Mal eben ins Postfach gucken
Dies ist das Archiv von tobias-jung.de mit veralteten Inhalten. Siehe auch Archiv-Info
TJ/home Copyright © Tobias Jung